[Mein Blog - meine Leben - eine Entscheidung]

Als ich vor 5 Jahren mit meinem ersten Blog startete, hätte ich niemals gedacht, dass ich es soooo lange durchhalten würde. Ich wollte immer eine Sache: Meinen Mitmenschen zeigen, dass ich Bücher liebe. 

Doch mit der Zeit wurde es immer schwieriger, die passenden Worte zu finden.  Nicht, weil ich nicht genau wusste, was ich schreiben wollte, nein. Sondern weil mir die Zeit fehlte. 
Wie ihr sicher festgestellt habt, habe ich in diesem Jahr so wenige Posts verfasst wie sonst noch nie zuvor in meinem Leben als Bloggerin. 

Aber ich komme nicht mehr hinterher. 


Ich gehe einer geregelten Arbeit nach. Ein Vollzeitjob, der mehr als die Hälfte des Tages in Anspruch nimmt. Dazu kommt, dass selbst Schreibe. Mittlerweile an einem 9.ten Buch und auch das braucht Zeit. Zeit, die ich früher zum Bloggen genutzt habe. Und ich habe eine Familie (die sich im Juni kommenden Jahres um ein weiteres Mitglied vergrößern wird.)

Kurz gesagt: Ich schaffe das Bloggen nicht mehr. Ich kann es auch nicht mehr. Auf der Buchmesse habe ich gemerkt. dass sich die Buchwelt verändert. Immer mehr junge Blogger mit Innovativen Ideen fluten den Markt und ich komme da einfach nicht mit. Die Alteingesessenen werden sicher sagen: Ach! Das packst du schon. Aber ganz ehrlich? Ich will es nicht. Je mehr Zeit ich in das Bloggen gesteckt habe, je weniger wurde es gewürdigt. 

Halt - denken viele sicher. Bloggen ist doch etwas, das man für sich macht. Quatsch sage ich. Ich habe gebloggt, weil ich es wollte, aber auch, weil ich so in Kontakt mit vielen anderen tollen Menschen gekommen bin. Und weil ich "da" sein wollte. Aber das schaffe ich nicht mehr.

Es tut weh, wirklich. Diese Entscheidung habe ich nicht leichtfertig getroffen. Ich habe seit Juni darüber nachgedacht und heute dann endgültig den Schlussstrich gezogen. Es tut mir leid, dass ich vielleicht einige von euch enttäusche, aber habt Nachsicht. Ich werde nächstes Jahr zum zweiten Mal Mama und ich will einfach die Baby-Zeit genießen. Und da ich auch noch Schreiben will, wäre es spätestens dann zum Ende gekommen. 

Ich hoffe, dass ich mit dem Menschen, die mir ans Herz gewachsen sind, dennoch in Kontakt bleibe. Dass ihr mit mir in Kontakt bleibt. Wir sehen uns auf Facebook....


Tschööö <3 Eure Jenny




[Buchempfehlung] - Kategorie: Krimi




Heute ich habe ich mal eine für mich eher ungewöhnliche Buchempfehlung für euch =) 

Die digitale Krimiserie "Die Akte Zodiac" ist ab sofort im Handel erhältlich. 


Wenn der Maskenmann kommt, sterben Liebespaare. Meist nachts, meist auf abgelegenen Parkplätzen. Das Ermittlerteam um Kommissarin Eva Lendt und den Fallanalytiker Marco Brock steht vor einem Rätsel, bis es merkt, dass die Morde den Taten eines berüchtigten Killers gleichen, der Ende der sechziger Jahre in der San Francisco Bay Area gewütet hat.

Der ZODIAC gehört zu Amerikas berühmtesten Serienkillern. Hollywoodfilme wurden über ihn gedreht, unzählige Bücher geschrieben, und dennoch liegt seine Identität bis heute im Dunklen verborgen. Eva Lendt und Marco Brock ahnen, dass sie den jetzigen Killer nur fassen können, wenn sie die Taten des damaligen verstehen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …


Geschrieben wurde die Krimiserie von Linus Geschke, der bereits 2014 seinen ersten Krimi veröffentlich hat. =)  Mehr Informationen zum Buch und zum Autor findet ihr hier:  www.die-akte-zodiac.de


[Rezension] - Black - Die Prophezeiung der Panther


Black - Die Prophezeiung der Panther
(Quelle: © Lana Rotaru)


Lana Rotaru
ERSCHIENEN AM 01. Oktober 2016

477 SEITEN, EBOOK
ISBN978-3741294112
€ 15,99 [D] Taschenbuch

€ 3,99 [D] eBook


Klappentext

»In jeder Geschichte gibt es einen Helden und einen Bösewicht. Und in richtig guten Geschichten weiß man bis zum Ende nicht, wer auf welcher Seite steht.«

Alaricos Reich ist zerstört, der Magier hat sich entkräftet zurückgezogen. Doch anstatt Euphorie empfindet Lia Sorge. Albträume und Blackouts verfolgen sie, und auch ihre Magie agiert nach einem eigenen Willen.
Lia fordert Antworten, aber mit der Wahrheit ist eine folgenschwere Entscheidung verbunden. 
Kann sie dieses Wagnis eingehen – oder verliert sie am Ende mehr, als sie gewinnt? 
Noch nie waren die Grenzen zwischen Richtig und Falsch so undurchsichtig. Zumindest kann sich 
Lia auf ihr Bauchgefühl verlassen. Oder?


Meine Meinung

Endlich haben es Lia und ihre Panther geschafft, und das Reich ihres Vaters zerstört. Doch statt sich darüber zu freuen, hat Lia Angst. Diese komische Stimme in ihrem Unterbewusstsein, die schlimmen Träume und die Momente, an die sie sich nicht mehr erinnert, setzen nicht nur ihr, sondern auch ihren Panthern zu. Muss sie Graham wirklich opfern, damit ihr Vater für immer vergeht?

Ach... wie lange habe ich auf den dritten und damit letzten Teil der Black Reihe gewartet. . . Zu lange! Als es erhältlich war, habe ich es sofort gelesen. Was soll ich sagen? Die liebe Lana hat mich wieder voll aus den Socken gehauen. Auch, wenn mich Lia wieder einmal in den Wahnsinn getrieben hat mit ihrer "Ich-muss-mich-von-Graham-fernhalten-weil-er-sonst-stirbt-Sache" Gnarf. Am Ende hat sie es ja dann doch auf die Reihe bekommen. :)


Fazit

Ich möchte gar nicht zu viel zum Buch selbst sagen, denn für all die da draußen, die Band 1 und 2 nicht gelesen haben, wäre es nicht fair. Ich mag nur sagen: Es ist das bislang beste Buch, das Lana geschrieben hat. Die Charaktere haben endlich ihre voll ausgereifte Stärke und Glaubwürdigkeit =) Ich liebe die Black-Reihe und kann sie nur jedem empfehlen =) Wirklich jedem. Es geht hier nicht um die normale, Standard 08/15 Fantasy. Black ist einfach ANDERS!

★★★★★



[Rezension] Der Sommer, der uns trennte


Der Sommer, der uns trennte
(Quelle: © Harper Collins)


Cat Jordan
ERSCHIENEN AM 15. AUGUST 2016

304 SEITEN, EBOOK
ISBN978-3959670371
€ 14,99 [D] Taschenbuch

€ 12,99 [D] eBook


Klappentext

Nate wird vermisst! Vermutlich ist er tot. 

Die Gedanken wirbeln erbarmungslos durch ihren Kopf. Das darf nicht sein. Denn wenn es stimmt, bricht ihre Welt zusammen. Gemeinsam aufs College gehen, verloben, heiraten, all das würde es nie mehr geben. Niemand scheint Middie in ihrem Schmerz zu verstehen. Bis auf Lee – Nates bestem Freund, mit dem sie sich nie gut klar gekommen ist. Aber er ist der Einzige, an den sie sich anlehnen kann. Und plötzlich erwächst aus der gemeinsamen Sorge, etwas Neues … Doch ist es wirklich in Ordnung Gefühle für Lee zu haben?


Meine Meinung

Middie und Nate sind das Traumpaar. Nicht nur sie denken das, sondern auch ihre Familien und Freunde. Doch als Nate für ein Jahr ins Ausland geht, um Menschen im Urwald zu helfen, bricht für Middie eine kleine Welt zusammen. Nicht nur, dass sie ihn plötzlich nicht mehr täglich sehen kann, sie ist jetzt einfach am Boden zerstört. Keiner versteht wie sehr sie leidet, bis auf Lee, Nates besten Freund. Dank Lee lernt Middie plötzlich eine ganze andere Seite von Nate kennen und merkt. dass die Seite, die sie von ihm kannte, eine ganz andere ist, als die, von der Lee ihr berichtet. Doch dann kommt alles anders: Das Lager, in dem Nate sich befindet, wird überfallen und niemand wird lebend geborgen. Für Middie bricht eine Welt zusammen und keiner kann ihr den nötigen Halt geben, keiner bis auf Lee.

Middie kommt aus der perfekten Familie, hat den perfekten Freund und auch so scheint ihre Zukunft perfekt durchdacht. Wäre da nicht Nate, ihr perfekter fester Freund, der für ein Jahr ins Ausland gehen will. Doch Middie ist der festen Überzeugung, dass ihre Liebe bestand hat und sie das Jahr ganz locker überstehen werden. Doch da hat sie nicht mit ihren Gefühlen gesprochen!

Lee ist auf den ersten Blick ein wenig neben der Spur, doch mit Verlauf der Geschichte wächst er einem richtig ans Herz. Er ist anders als Nate.  Nicht der Vorzeigefreund, nicht perfekt, aber eben das macht ihn aus.

Der Schreibstil ist so leicht und flüssig, dass ich in der Geschichte gefangen war und nicht entkommen konnte, ehe die letzte Seite gelesen war. Es ist so emotional und gefühlvoll, dass mit an bestimmten Stellen die Tränen in den Augen standen.


Fazit

Der Sommer, der uns trennte ist eine Geschichte voller Hoffnung, Liebe und Freundschaft. Ein Buch, das man gelesen haben muss! Ich spreche eine klare Leseempfehlung für alle die aus, die ein bisschen Herzschmerz vertragen können. Und die auf die Liebe auf den zweiten oder sogar dritten Blick stehen!

★★★★★

[Finian Blue Summers - Gewinnspiel]

Gewinnerauslosung!

Bis gestern Abend hattet ihr die Chance, eine signierte Hardcover-Ausgabe von "Finian Blue Summers" zu gewinnen. 

Ich muss sagen, selten haben bei einem Gewinnspiel soooooo viele tolle Menschen teilgenommen. Daher danke ich an dieser Stelle allen, die dabei waren! DANKE, ihr seid so toll und lasst mein Bloggerherz höher schlagen! Kommen wir aber nun zur Gewinnerauslosung! 

Insgesamt haben 31 Leute am Gewinnspiel teilgenommen. (per Email oder per Kommentar) 

Ich habe Zettelchen mit allen Namen beschriftet, diese in ein Glas gesteckt und meinen Sohn ziehen lassen! Gewonnen hat: 


Sophie´s Little Bookcorner




Herzlichen Glückwunsch, Sophie, und danke an alle, die an diesem Gewinnspiel mitgemacht haben. Ich hoffe, ihr seid nicht traurig, dass es dieses Mal nicht geklappt hat. Marah Woolf (alias Emma C. Moore) wird sich sicher auch darüber freuen, wenn ihr das Buch direkt bei ihr kauft! :)


[Rezension] Ein Käfig aus Rache und Blut

Ein Käfig aus Rache und
Blut
(Quelle: © Drachenmond Verlag)


Laura Labas
ERSCHIENEN AM 20. AUGUST 2016

20 SEITEN, EBOOK
ISBN: B01KJRW51K
€  12,90 [D] Taschenbuch

€ 3,99 [D] eBook

Die Autorin


Klappentext

»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«
Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.
Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.


Meine Meinung

Alison Talbot lebt in einer Welt, die von Dämonen beherrscht wird. Sie ist als Mensch für die Dämonen nichts wert und bekommt dies auch immer wieder zu spüren. Doch Alison hat ein Ziel, das sie antreibt, und das sie wachsam und mutig macht. Als Kind musste sie mit ansehen, wie Dämonen ihre Familie töteten und seitdem kennt sie nur ein Ziel: Rache! Rache an den Dämonen, die ihr das genommen haben, was sie am meisten liebte. 
Doch anders, als von ihr geplant, gerät sie in die Fänge des Dämonen-Königs Dorian Ascia. Er ist König über eine der 21 Dämonenstädte und hat großes mit Alison vor. Als dann auch noch Gareth, der Dämon zu ihrem Trainingspartner und Aufseher auserkoren wird, scheinen die Zweifel gesät. Alison fühlt sich sichtlich zu ihm hingezogen, auch wenn sie es unter keinen Umständen zugeben würde. Doch was ist mit ihrer Rache? Was ist mit denen, die dafür bezahlen müssen? 

Alison ist eine starke Protagonistin. Genauso, wie wir es von Laura Labas kennen, ist sie sehr komplex aufgebaut und zeigt im Verlauf der Geschichte viele Seiten von sich. Immer einen flotten Spruch auf den Lippen, in den richtigen Situationen stark und bestimmt. Genauso liebt man die Hauptdarsteller einer Geschichte! Doch Alison riskiert mit ihrer Art immer wieder eine dicke Lippe, was gerade ihre Leidensgenossen bei Dämonen-König Dorian ziemlich auf die Palme bringt. Ebenso zum Leidwesen von Gareth, der es ab und an ausbaden muss. 

Das ganze Drumherum war doch ziemlich komplex. Irgendwann fing ich an, mir Stichpunkte aufzuschreiben, damit das Zurückblättern mich nicht aufhalten konnte. Die dämonische Welt rund um Alison schien mir ziemlich finster, passend zu der Stimmung im Buch. Dennoch entwickelten sich Gefühle bei unserer Protagonistin, die nun jede Menge Spielraum für Band 2 lassen. 

Wie bereits mit der Pharos-Reihe, hat Laura Labas um Alison, Gareth und die anderen Charakteren eine Welt erschaffen, die Lust auf mehr macht. Und dazu dieser ultra fiese Cliffhanger am Ende. *Laura! BÖSE!*


Fazit

Ich spreche allen Fantasyfans eine klare Leseempfehlung aus. Wer Pharos gelesen hat, der wird auch "Ein Käfig aus Rache und Blut" lieben. Es ist der Auftakt zu einer tollen Reihe. Ich freue mich tierisch auf den nächsten Teil, auch wenn ich weiß, dass es noch etwas dauert!

★★★★★

[Rezension] Dark Elements 3: Sehnsuchtsvolle Berührung


Dark Elements 3
Sehnsuchtsvolle Berührung
(Quelle: © Harper Collins ya!)

Jennifer L. Armentrout
ERSCHIENEN AM 15. AUGUST 2016
350 SEITEN, EBOOK
ISBN: B0198GYA34
€ 16,99 [D] Taschenbuch

€ 14,99 [D] eBook

Der Verlag


Klappentext

Wer die Wahl hat, hat die Qual - Layla weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht, vom Herzen ganz zu schweigen. Die dunkle Seite der Macht lockt in Gestalt des sexy Dämonen-Prinzen Roth, der die Abgründe ihrer Seele besser kennt als jeder andere. Aber da ist auch noch der attraktive Wächter Zayne, ihre plötzlich gar nicht mehr so unerreichbare Jugendliebe. Während sie noch mit ihren verwirrenden Sehnsüchten ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist. Hoffnungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorn - in einen Krieg, den sie unmöglich allein gewinnen kann …


Meine Meinung

Nachdem ich Band 1 und 2 verschlungen habe, musste auch Band 3 sofort her. Nun hat es leider etwas gedauert, bis ich zum Lesen gekommen bin, aber: Es hat sich gelohnt. Das Ende ist absolut meinen Wünschen entsprechend und ... ach, Layla ... Sie ist super! 

Layla ist zu Roth und Cayman geflüchtet, nachdem die Wächter sie für tot hielten. Doch statt es erst einmal ruhig angehen zu lassen, steht Layla vor der Entscheidung ihres Lebens (was die Liebe betrifft) Zayne, der ihre große Jugendliebe ist, oder Roth, der charismatische Dämon, dem man selbst als Leser nicht widerstehen würde? 
Tränen hatte ich in den Augen, als ich las, wie sie sich entschieden hat. Traurig war ich, weil mir der jenige, den sie nicht gewählt hat unendlich leid tat, aber auch, weil ich mich für den anderen freute. Es ist eine gute Entscheidung, denn Layla traf sie mit dem Herzen. 
Nachdem ganzen Gefühlsgedusel ging es weiter - der Lilin stand im Mittelpunkt der Geschichte, wenn auch die Spannung erst im letzten Drittel ihren Höhepunkt erreichte. 

Ich möchte nicht zu viel erwähnen - einfach aus Angst zu spoilern! Daher ....


Fazit

Dieser letzte Teil der Dark Elements Reihe ist für mich ein gelungener Abschluss. Auch, wenn ich die Charaktere, allen voran Roth und Layla, aber auch Bambi und Robin sehr vermissen werden, bin ich wirklich zufrieden. Vielleicht gibt es irgendwann einmal eine extra Geschichte über Cayman - er hätte es verdient. Ich spreche eine klare Leseempfehlung für diese Reihe aus! :) 

★★★★★

[Rezension + Gewinnspiel] Finian Blue Summers


Finian Blue Summers
(Quelle: © Emma C. Moore)


Emma C. Moore
ERSCHIENEN AM 26. August 2016
284 SEITEN, EBOOK
ISBN:
€ 8,99 [D] Taschenbuch

€ 2,99 [D] eBook

€ 15,99 [D] Hardcover 




Klappentext

Die neunzehnjährige Rayne hat Wünsche. Ganz normale Wünsche für ein ganz normales Mädchen. Sie will einmal ihre Haare lila färben, unter dem Sternenhimmel einschlafen oder sich ein Schmetterlingstattoo stechen lassen. Heimlich sammelt sie diese Wünsche in einem Wunschglas. Aber Rayne ist kein gewöhnliches Mädchen, sie ist ein Star. Mit ihrem Geigenspiel begeistert sie ein Millionenpublikum, doch der Erfolg hat seinen Preis: Ihr dominanter Vater bestimmt über jedes Detail ihres Lebens.

Als der Druck für Rayne zu groß wird, flüchtet sie sich in Schweigen und landet in einer Nobelklinik. Der Medizinstudent Finian ist von dem sprachlosen Mädchen sofort fasziniert. Er schmuggelt ihr süßen Tee ins Zimmer und heftet gelbe Post Its an die Fenster. Mit ihm wagt Rayne nicht nur eine Reise ins sommerliche Tennessee, sondern auch den Aufbruch in ein neues Leben.
Ein Buch über die Liebe, das Leben, unmögliche Wünsche, das Schicksal und Blaubeermarmelade.


Meine Meinung

Rayne spricht nicht. Gar nicht. Mit niemandem. Warum das so ist? Das weiß nur sie selbst, und sie hofft, dass auch ihre Eltern schnell dahinter kommen und ihr Verhalten Rayne gegenüber verändern. Doch das passiert nicht. Stattdessen schieben sie Rayne ab und bringen sie in eine Nobelklinik, die ihre "Störung" beheben und sie wieder fit für die Bühne machen soll. Doch da haben sie nicht mit Raynes Entschlossenheit gerechnet.

Als Finian das erste Mal auf Rayne trifft, versucht er sie aufzumuntern und sie irgendwie dazu zu bewegen, dass sie wieder spricht. Er fühlt sich zu ihr hingezogen, gleich vom ersten Augenblick an und doch ist da etwas in ihm, dass ihn abhält, sich ihr zu nähern. Doch auch er hat nicht mit Raynes Durchsetzungsvermögen und ihrem Willen gerechnet.

Als ich mit der Geschichte begann, dachte ich, es ginge nur darum, dass Finian Rayne aus ihrer Lethargie herausholen soll. Doch mit jeder Seite war da etwas anderes. Etwas, dass mich hoffen ließ, dass da mehr ist.
Rayne ist eine berühmte Geigenspielerin, die ein von ihren Eltern durchgeplantes Leben lebt. Von einem Auftritt zum nächsten, eine Bühne folgt der vorherigen. Doch irgendwann ist da diese eine Sache, die Rayne aus ihrem zuvor so penibel durchgeplanten Leben wirft, und sie endlich aufwacht und bemerkt, dass alles, was ihre Eltern von ihr verlangten plötzlich bedeutungslos ist. Plötzlich liegen ihre Prioritäten woanders. Nämlich bei ihr selbst. Doch ihre Eltern sehen es nicht - sie sehen nur, dass Rayne nicht mehr auftreten, nicht mehr der Welt ihre Künste zur Schau stellen kann.

Finian ist fasziniert von Rayne. Er kennt ihren Hintergrund nicht, hat zunächst nur die Anweisung, sich um sie zu kümmern. Und er ist fest entschlossen, das stumme Mädchen wieder zum Reden zu bringen! Und dafür bricht er sogar Regeln...

Der Schreibstil gefällt mir so gut! Es ist unglaublich, wie flüssig alles geschrieben ist und wie schnell man am Ende ist. Viel zu schnell! Und doch ist es genau das Ende, dass mich einerseits mit einem weinenden, andererseits mit einem lachenden Auge zurücklässt. Dieses Ende ist alles und nichts! Rayne und Finian sind zwei so tiefgründige Charaktere mit einem so ausgefeilten und weiten Hintergrund, dass ich hetzt, am Ende des Buches das Gefühl habe beide zu kennen.


Fazit

Dieses Buch war mehr als nur eine Geschichte für nebenbei. Jetzt noch, drei Tage nachdem ich es ausgelesen habe, sind mir Finian und Rayne im Kopf geblieben. Ich kann diese Geschichte jedem ans Herz legen - jedem. Denn es kommt alles darin vor: Herzschmerz, Liebe, Freundschaft, Zusammenhalt, Verrat, Treue. Es ist nicht nur für Jugendliche, auch Erwachsene werden viel Freude an der Geschichte haben.

★★★★★

Danke an Marah Woolf, dass ich dieses Buch vorab lesen durfte.


Ihr könnt etwas gewinnen!

Im Zuge der Veröffentlichung könnt ihr bei mir etwas gewinnen:
Eine Hardcover-Ausgabe von "Finian Blue Summers"

Beantwortet dazu einfach folgende Frage bis zum 03.09.2016: 

Würdet ihr euer Leben von euren Eltern bestimmen lassen? 
(In Bezug auf Ausbildung und Karriere)

Schickt mir eure Antwort per Email (jennysbuecherwelt@gmx.de) oder hinterlasst hier einen Kommentar. Der Gewinner wird per Email benachrichtigt. Teilnehmer nur aus Deutschland und Österreich, keine Teilnahme unter 18 Jahren, es sei denn eure Eltern sind damit einverstanden. 

Viel Glück!!

[Halbjahres-Rückblick 2016 April, Mai und Juni]


Ich bin in diesem Jahr bislang zu nichts gekommen... Ich habe so viel gelesen, geschrieben und ja, vor allem anderen habe ich geschrieben. Derzeit arbeite ich an drei Büchern gleichzeitig, weil eins alleine ja langweilig wäre. Und weil ich somit auch die Rückblicke vergessen habe, zeige ich euch heute meine Monate April bis Juni :) Da es in diesen Monaten jedoch deutlich mehr war, als in den Monaten davor, habe ich eine andere Anordnung für euch. 


Status: Gelesen!




                                       Status: Ungelesen!





Status: Vorbestellt






Hier noch etwas für die Statistiker unter euch: 

1. Halbjahr 2016

Gekauft: 58
Gelesen: 44
Ungelesen: 14
Vorbestellt: 11